Samsung Galaxy S3 Hülle: „Otterbox“ im Test

Rückseite obenMittlerweile gibt es sehr viele verschiedene Cases, Hüllen oder Taschen für das Samsung Galaxy S3. Welche davon in Frage kommt ist immer subjektiv. Der Eine mag lieber eine Tasche, der Andere lieber eine Silikonhülle. Die meisten Cases / Hüllen bieten aber „nur“ Schutz vor kleinen Kratzern. Die Otterbox geht da in eine härtere Richtung.

Wir haben uns die Otterbox Commuter für das Samsung Galaxy S3 mal genauer angesehen.

Die Otterbox besteht aus 3 Elementen:

  • Silikonhülle, die das Galaxy S3 direkt umschließt
  • Hardcase, das um die Silikonhülle gelegt wird
  • Display-Schutzfolie
Otterbox neben Galaxy S3

Otterbox neben Galaxy S3

Beschreibung

Beschreibung

Rückseite

Rückseite

Front

Front

Lieferumfang

Lieferumfang

Lieferumfang Rückseite

Lieferumfang Rückseite

Montage der Displayfolie

Die Displayfolie ist sehr einfach zu montieren. Als erstes muss man nun das Display gründlich mit dem beiliegenden Mini-Tuch von möglichen Fingerabdrücken oder Staub. Dann entfernt man die hintere Folie und streicht die Hauptfolie so auf das Display, dass keine Luft mehr darunter ist. Dann entfernt man die obere Folie, so dass nur noch die Hauptfolie auf dem Display ist. Die Displayfolie schließt zwar nicht komplett ab, deckt aber die wichtigen Bereiche des Displays ab, ohne Lautsprecher oder Buttons zu behindern oder zu verdecken.

Montage Displayfolie

Montage Displayfolie

Display Folie

Display Folie

Display Folie unten

Display Folie unten

Display Folie oben

Display Folie oben

Montage der Hülle

Die Otterbox macht von Anfang an einen robusten Eindruck. Das äußere Hardcase bewegt sich wirklich kaum. Das macht die Montage und Demontage der Hülle allerdings etwas verzwickt.
Als erstes entfernt man die Pappe aus der inneren Hülle und nimmt die Silikonhülle aus dem Hardcase. Danach setzt man das Galaxy S3 in die Silikonhülle. Das klappt ohne Probleme, die Hülle passt gut. Nun wird es problematisch. Man muss das Galaxy S3 nun mitsamt der Silikonhülle in das Hardcase bekommen. Am besten man fängt von oben mit dem Powerbutton an. Da das Hardcase allerdings wirklich hart ist, kann das schon mal etwas dauern und wenn man das Galaxy S3 dabei mit dem Powerbutton einklemmt, erlebt man einen schönen „Bootloop“, da das Samsung Galaxy S3 sich bei gedrückter Power-Taste neu startet. Das „Demontieren“ der Otterbox stellt einen wieder vor das gleiche Problem. „Mal eben kurz“ die Otterbox abnehmen ist also keine Aufgabe, die man sich vornehmen sollte. Nach der Montage bietet es allerdings wirklich einen guten Schutz. Selbst der microUSB Anschluss unten ist durch eine Gummi-Abdeckung geschützt, so dass dort nichts hinein gelangen kann.

Mit Galaxy S3

Mit Galaxy S3

Von Oben

Von Oben

Von unten

Von unten

Rückseite

Rückseite

Rückseite oben

Rückseite oben

Von links

Von links

Hier das offizielle Montage-Video:

Die Bedienung

Die Otterbox fühlt sich mit dem Galaxy S3 zusammen gut an, es wird dadurch allerdings noch etwas größer und ist nicht mehr so schlank. Das Display und der Home-,Zurück- und Menü-Button sind gut erreichbar / bedienbar. Die Displayfolie beeinträchtigt auch nicht die Bedienung. Das Display reagiert nach wie vor sehr gut. Die Power- und Volume Buttons lassen sich nun allerdings nicht mehr so leicht bedienen wie ohne die Otterbox. Man muss schon kräftig drauf drücken, damit sich etwas tut. Das ist natürlich nicht so schön. Allerdings läßt sich das Galaxy S3 ja auch auf dem Home-Button aufwecken, insofern kann man sich darauf einstellen.

Update: Die neuen Maße mit Otterbox sind: 142x75x13mm (ohne 137x71x8,6mm)

Hier noch ein kleiner „Drop Test“ mit der Otterbox Defender, die sehr ähnlich zur Commuter gebaut ist:

Fazit

Die Otterbox für das Samsung Galaxy S3 ist eine robuste Hülle, bei der an fast alles gedacht wurde. Gerade wenn man draußen unterwegs ist, oder nicht gerade im Büro arbeitet bietet die Otterbox guten Schutz für das Galaxy S3. Für schnelle Wechselaktionen ist die Hülle allerdings nicht geeignet. Und leider werden die Power und Volume-Buttons auch etwas schwerfälliger. Wer sein Galaxy S3 aber unterwegs optimal schützen möchte, nimmt das sicher in Kauf.

Vielen Dank

Vielen Dank an Mobilefun, für die Galaxy S3 Hülle zum Testen.

About the author

Webentwickler, Autor & Gründer von TeamAndroid.de Immer interessiert an guten brauchbaren Android Apps und neuen Android Geräten, vom Smartphone bis zum Tablet.

  • Follow Hendrik on Twitter
  • Jens

    Danke für die Vorstellung der Hülle für das S3 sieht sehr gut und kompakt aus. Macht das S3 auch nicht allzu breit.

  • Gerdi

    Hallo,
    wie verändern sich denn etwa die Maße des SIII?. Wird es nicht zu klobig?

    Danke von Gerdi

    • Gute Frage. Die Maße der Otterbox sind 142x75x13mm. So elegant wie ohne ist es das Galaxy S3 damit natürlich nicht. Aber das ist wohl auch nicht die Idee dahinter.

      • Konrad

        im Datenblatt steht "142.5 mm x 78.84 mm x 14.28 mm", bei der Breite könnte ich mir vorstellen das es das Maß mit den Knöpfen ist, aber wieso ist bei der Tiefe der Unterschied?

        gruß
        Konrad

    • Angela D

      Sehr Gute Frage Gerdi 🙂

      Angela

  • Ich denke auch, dass die Funktion der Otterbox die etwas klobigere Optik entschuldigt. Man kennt ja zerkratze Handys und die sehen nicht wirklich schön aus….dann doch lieber etwas robuster, ist zumindest meine Meinung dazu 😉

  • Handy Samsung i9300 Galaxy S3 zu gewinnen

    Hier der Link zum Gewinnspiel: http://www.herrenhemden.de/gewinnspiel-samsung-i9

    herrenhemden.de verlost das Handy Samsung i9300 Galaxy S3. Von diesem Handy werden Sie begeistert sein. Es verfügt über einen Brillanten 12,19 cm HD Super AMOLED-Touchscreen, intelligente Kamera Funktionen, sowie Energieeffiziente Quad-Core-Performance.

    Teilnehmen können Personen über 18 Jahren. Gewinne werden nicht in bar ausgezahlt. Der Gewinner wird von herrenhemden.de per E-Mail benachrichtigt. Gewinnspielende ist am 31.01.2013

  • Marc

    Review nach 1 Jahr:

    Ich habe die Otterbox nun schon über 1 Jahr im Einsatz. Stabil ist das Ganze und Stürze werden gut abgefangen. Von daher alles ok.
    Allerdings, vor einigen Monaten fing die äußere Gummihülle sich an zu dehnen. Insbesondere an den Ecken merkt man das. Die Hülle sitzt jetzt nicht mehr straff auf dem Plastik darunter, sondern drückt sich über diese Plastiknasen, an denen sie eigentlich einrasten sollte. Kurz, sie passt einfach nicht mehr richtig. Es wirkt, als wäre die Gummihülle jetzt zu groß. Oben an den Ecken geht es auch bereits los. Nochmal kaufen würde ich die nach dieser Erfahrung nicht.

  • HTC presenting graceful and pretty mobiles in market now the days. I love their most latest models with decent look. Thanks for sharing this.

  • hab auch ne Otterbox, kann ich nur jedem Empfehlen, aber problematisch sehe ich dennoch immer das Thema Haptik und Optik, die Smartphones werden heutzutage in so ein schönes Design gebracht und wir sehen davon durch die ganzen Hüllen gar nichts mehr, andrerseits gehts ja kaputt wenns ungeschützt auf den Boden knallt… schwierig….

  • Cherry Adom

    First, we allocution about replica handbags uk the accidental clothes. LV graffiti accoutrements are usually brash with breezy style, acceptable for traveling arcade or traveling on an excursion, and these kinds of accoutrements about acquire a ample capacity, abundant bigger than accustomed bags, according to the materials, mainly in canvas and denim. Furthermore, they acquire addition highlight, actual calmly to DIY, for the girls who like to adhere a decoration, that’s a acceptable idea. Second, Stephen Sprouse Louis Vuitton could be able-bodied akin with ablaze appearance of clothes. We apperceive that this accumulating makes a affection of affluent and admirable color, active and beginning style, and it will be a acceptable abstraction that we backpack a bag like this in bounce or summer, as clothes in these seasons are mainly in ablaze color, which is absolutely appropriate to be akin with bright bags.For one thing, the abode appearance has its roots in a continued tradition, the above of the engine. ahead its founding in 1821, the alignment has continued been what some of the best artists in the industry for baggage and bags.What will you backpack aural your handbag?Both of these questions are important in replica handbags your own seek for top Louis Vuitton Suhali Leather.

    And about the additional type, there is a classical model, Chanel replica handbags appearance the agleam graffiti patterns and adjustable ample captivation accommodation aggressive by Neverfull collection, that’s why it’s so accepted for the women.