Mission: Honeycomb Deutschland

Touchscreen Tablets sind ja schon eine feine Sache. Man kann mit ihnen bequem und ohne langes Booten Dinge tun, für die man normal einen Laptop verwenden würde. Dabei sind sie auch noch wesentlich mobiler als ein Laptop. Es gibt natürlich auch Nachteile gegenüber einem Laptop, gerade wenn man damit entwickeln/programmieren möchte. Dennoch ist ein Tablet eine gute Ergänzung zu den „normalen“ Devices des Alltags.
Seit es letztes Jahr die ersten Tablets gab, bin ich nun hin und her gerissen. Welches sollte ich mir zulegen? Wann sollte ich zuschlagen? Lieber auf die nächste Android Version warten? Die 2.x Tablets waren schon interessant, aber da Android 2.x noch nicht wirklich für Tablets optimiert war, sollte man wohl noch warten. (Für die „ipad“-Schreihälse: Apple stand für mich „aus Gründen“ nie zur Debatte. Die Gründe werde ich hier nicht genauer erörtern. Dass für mich nur Android in Frage kommt, sollte man an diesem Blog erkennen.)
Dann wurde Anfang 2011 Honeycomb angekündigt und für mich war klar: Es wird ein Honeycomb Tablet.

Honeycomb Ankündigung


Nach der Honeycomb Ankündigung war nur mal wieder Warten angesagt. Honeycomb war noch nicht fertig und Geräte konnte man ohnehin noch nicht kaufen. Im April 2011 sollte dann als erstes Honeycomb Tablet das Motorola Xoom starten. Natürlich erstmal in den USA. Hierzulande sollte es dann Ende April bei der Telekom bzw. Mitte Mai überall in Deutschland erhältlich sein.

Nun gibt es aber bereits zig andere Ankündigungen für Android Honeycomb Tablets und deren Verkaufsstarts. Ein Beispiel ist das Samsung Galaxy Tab 10.1, das bereits direkt nach der ersten Ankündigung mein Favorit war. Erst wurde gesagt, es würde erstmal exklusiv bei Vodafone erhältlich sein. Kurz darauf wurde es noch etwas komplizierter: Es soll nun 2 Versionen geben, dazu hatte ich schon einige Infos und Details gebloggt. Da Vodafone einen Verkaufsstart im April angekündigt hatte und Samsung die neuere dünnere Version erst Monate später verkaufen will, war für mich klar, dass ich die Vodafone Version nehmen würde. Aus Ende April wurde bei Vodafone dann Anfang Mai, und als ich gestern wieder bei der Vodafone Hotline nachfragte, wurde aus Anfang Mai auf einmal Mitte Mai (15.05.2011). Gründe hierfür erfährt man natürlich nie. Allerdings erfreut das nicht gerade alle Android User die sehnsüchtig ein Honeycomb Tablet erwarten und immer wieder vertröstet werden. Ein bißchen mehr Informationen mit nachvollziehbarem Inhalt wären schon nicht schlecht hin und wieder.

Die aktuelle Honeycomb Auswahl

Momentan ist größtenteils immer noch Warten angesagt. In den nächsten Tagen sollen aber das Motorola Xoom (3G und Wifi), das Samsung Galaxy Tab 10.1V und das Acer Iconia Tab A500 erhältlich sein. Weitere Geräte sind für den weiteren Jahresverlauf angekündigt.

Motorola Xoom

Motorola XoomDas erste vorgestellte Honeycomb Tablet war das Motorola Xoom. Dieses Tablet gibt es in 2 Versionen: eine mit 3G also Sim Karten Slot und eine als Wifi Version, die nur in WLAN Netzwerken mit dem Internet verbunden werden kann. Dank der Hotspot Funktion in Android 2.2 sollte eine reine WLAN-Version kein Problem sein.
Das Xoom hat ein 10,1″ Display mit WXGA (1280x 800 Pixel; 150 Pixels / Inch) Auflösung. Es wiegt 730g und ist 249,10 x 167,80 x 12,9 mm groß. Auf der Rückseite hat es eine 5Mpix Kamera, auf der Vorderseite eine 2Mpix Kamera für Videotelefonie. Im Innenleben befindet sich ein Dual Core 1Ghz Nvidia Tegra2 CPU, 1GB RAM und 32GB internen Speicherplatz, der mit einer microSD Karte erweitert werden kann. Der Akku mit 6500mAh (2x3250mAh) soll bei intensiver Nutzung 10 Stunden laufen und im Standby tagelang halten. Nach ersten Erfahrungsberichten, scheint der Akku wirklich gut zu sein.
Seit heute ist das Xoom auch in den Läden der Telekom erhältlich und kann getestet werden.

Samsung Galaxy Tab 8.9, 10.1 und 10.1V

Samsung Galaxy Tab 10.1Dieses Honeycomb Tablet wird es sogar in 5 Versionen geben. Die erste Version auf dem Markt ist das Samsung Galaxy Tab 10.1V, das exklusiv bei Vodafone zu haben sein wird. Bei meiner letzten Nachfrage bei der Kundenhotline am 02.05.2011 teilte man mir einen Verkaufsstart am 15.05.2011 mit. Diese Version wird ein paar Millimeter dicker sein, als die neuen Versionen und eine bessere Kamera haben. Leider scheint aber der microSD Slot bei der 10.1V Version zu fehlen und es wird nur eine 16GB Variante geben.
Die weiteren Versionen sind das Samsung Galaxy Tab 8.9 in 3G und Wifi only und das 10.1 in 3G und Wifi only, die aber erst Mitte des Jahres in den USA und bei uns vermutlich noch später auf dem Markt kommen werden. Diese Versionen werden einige Millimeter dünner sein, von 8.9mm ist die Rede. Die Kameras auf der Rückseite werden etwas weniger Mpix haben, ein microSD Slot wird vorhanden sein und es soll auch 16 und 32GB Varianten geben. Einen genaueren Vergleich dieser Versionen finde hier im Blog.
Alle Versionen haben einen Dual Core CPU mit 1Ghz und 1GB RAM, wiegen etwas weniger als das Xoom. Für das Vodafone 10.1V wurden 599g angegeben. Das Xoom wiegt 730g. Der Akku soll auch etwas mehr Kapazität haben 6850mAh, die Akkuleistung dürfte aber ähnlich sein (10h Intensivnutzung etc.).
Heute am 03.05. ist dieses Tablet leider in keiner Version vorbestellbar. Hoffen wir, dass Vodafone den Start nicht wieder verschiebt.

HTC Flyer 7“

HTC FlyerDas HTC Flyer ist für alle Besitzer eines HTC Android Smartphones sicher eine interessante Option. Ausgeliefert wird es scheinbar noch mit Android 2.3.3, ein Update auf Honeycomb wurde aber bereits angekündigt. Wann dieses Update kommt, ist allerdings noch offen. Auch mit Android 2.3.3 ist das HTC Flyer allerdings sehr interessant. HTC Sense wurde speziell für Tablets optimiert und wurde um einige nette Funktionen erweitert. Ein Feature, das ansonsten bisher kein anderes Android Tablet hat, ist der Touchscreen Stift, damit lassen sich z.b. auf Dokumenten handschriftliche Notizen speichern und weiterleiten. Das HTC Flyer dürfte besonders für Leute, die viel in Konferenzen oder auch in Vorlesungen sitzen, interessant sein, die ein kleines kompaktes Gerät möchten, das sehr viel bietet.
Das HTC Flyer wird es ebenfalls in einer 3G und einer Wifi Variante geben.

Asus Eee Pad Transformer 10.1“

ASUS Eee Pad TransformerDas Asus Transformer dürfte man wohl als Allround-Schnäppchen bezeichnen. Es wird bereits ab ca 400 € zu haben sein und ist mit einer Art Laptop-Tastatur erweiterbar. Man kann es also einfach nur als Touchscreen Tablet verwenden, oder wie einen Laptop. Das Asus Eee Pad Transformer hat ebenfalls einen Nvidia Tegra 2 CPU mit 1Ghz Taktung, 1GB RAM und wird in verschiedenen Speicher Varianten erhältlich sein. Auf der Rückseite ist eine 5Mpix Kamera und es gibt microSD und USB Anschlüsse. Am Keyboard Dock befindet sich sogar ein normaler USB 2.0 Port, an dem man USB Sticks oder USB Festplatten anschließen kann.
Einen Bericht mit Video Reviews zu den einzelnen Features und der Software, findet Ihr hier oder auch hier.
Vorbestellbar ist das Transformer, soweit ich informiert bin, noch nicht in Deutschland.

LG G-Slate 8.9“

LG G-SlateAuch das LG G-Slate kommt mit Nvidia’s Tegra 2 1Ghz Dual Core CPU, 1GB RAM und 32GB Speicher. Das besondere an diesem Tablet ist dreidimensional: Es kann Videos in 1080p in 3D aufzeichnen und abspielen. Um diese 3D Videos dann betrachten zu können, braucht man allerdings wieder eine 3D-Brille. 3D Videos können auch per HDMI auf einen 3D – TV übertragen werden. Ob das auf einem Tablet notwendig ist, muss jeder selbst entscheiden.
Der Preis ist allerdings scheinbar etwas hoch angesetzt. Erst war die Rede von 999 €, man las aber später auch von Preisen um 800 €. In den USA sollte das LG G-Slate im März veröffentlicht werden, einen Termin für Deutschland gab und gibt es wohl noch nicht. Bis jetzt scheint es aber auch in den USA noch nicht erhältlich zu sein.

Acer Iconia Pad A500 10.1“

Acer Iconia Tab A500Das Acer Iconia A500 ist auch wieder ein preislich sehr interessantes Honeycomb Tablet. Es ist aktuell bereits für 499 € erhältlich (Amazon und in einigen Media Märkten). Nicht nur als Vorbestellung, es ist tatsächlich bereits zu kaufen. Das Iconia A500 hat ebenfalls einen Nvidia Tegra2 1Ghz CPU und 1GB RAM sowie 32GB Speicher. Die Abmessungen sind etwas größer als die z.b. des Motorola Xoom. Es ist auch vergleichsweise „dick“ (13.3mm) und schwer (730g wie auch das Xoom). Das Iconia A500 kommt auch ohne 3G, nur mit Wifi. Eine 3G Version ist scheinbar auch nicht geplant. Zusätzlich hat Acer hier einige Software Individualisierungen vorgenommen und einige Acer Apps entwickelt, allerdings sind diese Apps in keiner Bewertung die ich gesehen hab, gut weggekommen. Die Honeycomb Apps waren immer besser und flüssiger in der Bedienung. Dennoch ist der günstige Preis und die sofortige Verfügbarkeit momentan sehr interessant.
Update: Eine 3G Version soll demnächst doch kommen. (Facebook Notiz)

Weitere Honycomb Tablets?

Unter anderem hat Sony bereits ein S1 und S2 angekündigt. Beide Tablets sollen „Playstation certified“ sein, also primär als Gaming Tablet vermarket werden.
Auch Amazon schläft nicht, und hat bereits angedeutet, dass es ein Amazon Android Tablet geben wird. Verwunderlich ist das natürlich nicht, da Amazon ja sogar bereits einen Android Appstore betreibt (momentan nur in den USA).

Das ist vermutlich alles erst die Spitze des Eisberges, der Android Honeycomb Markt steht gerade erst am Anfang, zeigt aber jetzt schon sein Potential. Ich bin sehr gespannt wie sich der Markt entwickelt, wieviele Honeycomb optimierten Apps es Ende des Jahres geben wird, und wieviele Tablets sich durchsetzen werden.

Welches Honeycomb Tablet würdet Ihr Euch zulegen?

Dazu habe ich einmal eine kleine Umfrage gestartet:

About the author

Webentwickler, Autor & Gründer von TeamAndroid.de Immer interessiert an guten brauchbaren Android Apps und neuen Android Geräten, vom Smartphone bis zum Tablet.

  • Follow Hendrik on Twitter
  • see-devil

    Die Aussage zum Marktstart am 15.05.2011 des Samsung Galaxy Tab 10.1v ist Schwachsin!!!
    Ich habe selber mich gerade am(03.05.2011) durch diese Kundenhotline gekämft und keiner konnte mir bei
    Vodafone diese Aussage bestätigen und die konnten nicht verstehen wie der Autor dieses Berichts am 02.05.2011 an solche nicht nachvollziehbaren Infos gekommen ist…Die meinten: von uns hat er solche Termin Aussagen nicht erhalten !!!

    • Das war die Aussage des Callcenter Mitarbeiters. Nächstes Mal nehm ich ne Audio Datei auf. 😉
      Ich habe auch mehrfach ungläubig nachgefragt, weil bisher niemand ein genaues Datum genannt hat.

    • Naja, muss kein Schwachsinn sein. Auf Facebook hat mir gerade das Vodafone Team geantwortet und auch gemeint, dass es mehr nach Mitte Mai aussieht:
      https://www.facebook.com/vodafoneDE/posts/1015016

      Noch länger warten… -.-

      • see-devil

        Oder man lässt sich nicht mehr von Vodafone und ihrer merkwürdigen Marketingstrategie
        hinhalten und bestellt es gleich in Portugal (siehe Ebay Angebot vom 3.05.2011)
        Bin schon echt am überlegen!!! (sonst sitze ich am Monatsende immer noch ohne Gerät da und Vodafone quatscht dann immer noch von baldigen Marktstart)

        • Ich habe mit Vodafone Portugal auch schon Kontakt aufgenommen. Der Versand nach Deutschland ist auf jeden Fall möglich. Das Interface ist aber nur in Englisch und Spanisch installiert. Sprachpakete soll man aber nachinstallieren können.
          Die Fragen zur Garantie und den Portokosten sind noch nicht beantwortet. Sobald ich alle Infos hab, schreib ich dazu nochmal was.

  • Lars

    Das Acer A500 soll wohl doch auch noch mit 3G kommen. Letzter Kommentar von Acer: https://www.facebook.com/notes/acer-deutschland/e