Motorola RAZR im ausführlichen Testbericht

Mit dem neuen RAZR kann Motorola nun auch in der Smartphone Oberklasse mitspielen und bringt viele praktische Features mit. Das neue Motoblur kann sich nun auch im Gegensatz zur Motoblur Version auf dem Motorola Defy wirklich sehen lassen.

Wir haben das neue Motorola RAZR einmal ausführlich unter die Lupe genommen und es einige Wochen lang getestet um uns mit diesem Testbericht ein Urteil zu bilden.

Unboxing Motorola RAZR

Und los geht's

Und los geht's

Karton Rückseite

Karton Rückseite

Im geöffneten Karton

Im geöffneten Karton

Lieferumfang

Lieferumfang

Oberseite mit microUSB und HDMI

Oberseite mit Kopfhörer, microUSB und HDMI

Unterseite mit Mikro

Unterseite mit Mikro

SIM- und SD Kartenslots

SIM- und SD Kartenslots

Powerbutton & Lautstärke oben rechts

Powerbutton & Lautstärke oben rechts

Erster Eindruck

Das Motorola RAZR machte einen wirklich guten ersten Gesamteindruck. Es liegt gut in der Hand, die Tasten sind gut positioniert (z.b. Power rechts am Daumen). Das Gehäuse wirkt durch die Kevlar Rückseite und das große Display mit dem silbernen Motorola Label darüber hochwertig. Die Ecken sind etwas kantiger als beim Samsung Galaxy S2 z.b., dadurch liegt es nicht genau so komfortabel in der Hand. Das 4.3“ Super AMOLED Avanced Display liefert brilliante Farben und super Schwarztöne. Auch an den ersten Eindrücken der Software gibt es nichts zu meckern. Es startet zügig mit einem roten „Dual Core“ Bootlogo und läßt sich sofort intuitiv entsperren („Slide to unlock“ nach rechts zum Entsperren des Homescreens, nach links um die Kamera zu aktivieren und auch die Lautstärke läßt sich auf dem Lockscreen stumm stellen).
Auf der Vorderseite befindet sich das 4.3“ Super AMOLED Advanced Display mit kratzfestem Corning Gorilla Glass, sowie eine Frontkamera mit 1,3Mpix und unten in das Display eingearbeitete Buttons für Menü, Home, Zurück und Suchen. Auf der Rückseite sieht man die Kevlar Oberfläche und die schwarze Umrandung. Rechts in Daumenposition befinden sich der Power Button und der Lautstärkeregler. Links läßt sich eine Klappe öffnen, unter der sich ein Micro-SIM und ein microSD Karten Slot befinden. Ihr könnt also, anders als bei den meisten Android Smartphones keine normale SIM Karte mit dem RAZR verwenden, sondern braucht eine Mikro-SIM-Karte.

Technische Spezifikationen

  • 1,2 GHz Dual-Core-/Dual-Channel-RAM-Prozessor
  • 1 GB RAM
  • interner Speicher 16384 MByte (11,5 GByte frei, 1 GByte RAM)
  • microSD Slot mit bis zu 32 GB als Erweiterung (keine microSD enthalten)
  • 4,3“ Display; Super AMOLED Advanced qHD (540 x 960)
  • Akku: 1780 mAh Li-Ion
  • Abmessungen: 69 mm × 131 mm × 7 mm
  • Gewicht: 126 g
  • Displayfarbtiefe 24 Bit (16777216 Farben)
  • kapazitiver Touchscreen
  • SAR-Wert 0,58 W/kg
  • Kamera: Rückkamera 8 Mpix und FullHD 1080p Video, Frontkamera 1,3 Mpix
  • Medienformate: MP3, M4A, WAV, MIDI, WMA, 3GP, H.263, MPEG-4, WMV
  • Anschlüsse: 3,5mm Klinke, Micro-HDMI, MicroUSB
  • Sim Typ: Mikro-Sim
  • Sonstige Features: Glonass-Unterstützung, Citrix-Receiver, Webtop-Unterstützung, Dualband-WLAN, DLNA
  • Lieferumfang: Motorola RAZR, Akku, Ladekabel, Headset, Bedienungsanleitung
  • Android 2.3.5 Gingerbread (Android 4.0 Ice Cream Sandwich Update wurde angekündigt)

Größenvergleich mit dem Samsung Galaxy S2

Front Vergleich

Front Vergleich

Rückseiten Vergleich

Rückseiten Vergleich

Vergleich von oben links

Vergleich von oben links

Von unten rechts

Von unten rechts

Das neue Motoblur und die vorinstallierten Apps

Die neue Motoblur Oberfläche von Motorola kann sich inzwischen sehen lassen. Anders als beim Defy, ist der Homescreen flüssig bedienbar und die Elemente sehen gut aus. Auch das Einstellungen Menü, App Menü und die Widget Verwaltung auf dem Homescreen sind gelungen und arbeiten flüssig mit einigen Effekten zum Teil mit 3D Effekten.

Homescreen

Homescreen

Homescreen mit Kalender

Homescreen mit Kalender

Homescreen mit Widgets

Homescreen mit Widgets

App Menü

App Menü

App Aktionen

App Aktionen

Effekt beim Swipen

Effekt beim Swipen

Bei der App Ausstattung hat sich das Motorola Team auch merkbar Gedanken gemacht. So findet man beispielsweise eine App namens „Intelligente Aktionen“, mit der man Situationen anhand von Ort, Zeit und anderen Parametern festlegen kann, an diesen das Handy dann bestimmte Dinge tut. Einstellungen ändern, Funktionen deaktivieren um Energie zu sparen oder andere sinnvolle Dinge.

Intelligente Aktionen

Intelligente Aktionen

Nachtmodus

Nachtmodus

Aufgaben

Aufgaben

Auch andere sinnvolle Apps sind bereits vorinstalliert z.B. Aufgabenlisten, Dateimanager, Alarm & Timer, ein Akku- und Datenmanager, eine Taschenerkennung für die Display Deaktivierung, ein Mobiler Hotspot für die Tether Funktion, eine App um auf Netzwerk-Druckern zu drucken, Wetter, News, Office App für Word, Excel, Powerpoint und PDF (Quickoffice), Social Location, Task Manager etc.
Enthalten ist auch eine App für Sprachbefehle, allerdings ist diese App leider nicht brauchbar, da bei unseren Tests kein einziger Befehl korrekt erkannt wurde… Wer Sprachbefehle nutzen will, kann aber problemlos auf Apps aus dem Android Market zurückgreifen (z.B. Alice, Iris, Speaktoit usw.).

Quickoffice

Quickoffice

Mobiler Hotspot (Tethering)

Mobiler Hotspot (Tethering)

Motoprint

Motoprint

Kamera mit 8 Mpix und 1080p

Kamera mit Lokalisierung

Kamera mit Lokalisierung

Die Kamera App von Motorola lässt sich direkt vom Lockscreen aus aktivieren. Sie bietet einige statische Schnellzugriffe wie Blitzeinstellungen, Belichtung, Effekte (Normal, Schwarzweiß, Negativ, Sepia), Motive (Automatisch, Portrait, Landschaft, Sport, Nacht, Dämmerung, Makro) und Modi (Einzelbild, Panorama, Serie und Timer). Damit lassen sich interessante Dinge anstellen. Eine Panorama Funktion gibt es zwar auch bei Geräten wie dem Samsung Galaxy S2, ist aber erst ab Android 4.0 wirklich Standard. Eine Serienaufnahmen Funktion kenne ich aus keinem anderen Gerät, und dieses Feature funktioniert hier wirklich gut. Es werden dabei 6 Bilder mit ca 0,5 Sek Abstand aufgenommen und dann in der Galerie als „Stapel“ dargestellt.
In den weiteren Einstellungen kann man außerdem noch Breitbild aktivieren, eine Video Auflösung von bis zu 1080p (1920x1080px) einstellen, den Speicherort (SD oder intern) festlegen, die Geoposition/Koordinaten speichern lassen, eine Videostabilisierung aktivieren und den Shuttersound (Verschlußgeräusch) deaktivieren. Natürlich lassen sich sowohl mit der Front- als auch mit der Rückkamera Fotos und Video machen.
Im Videomodus gibt es noch ein paar Einstellungen für den Ton (z.b. mit Windgeräusch Dämmung) und auch die Möglichkeit den Blitz als Videolicht zu verwenden.

Android 2.3.5 auf dem Motorola RAZR

Browser

Browser

E-Mail Konten

E-Mail Konten

E-Mail Detailansicht

E-Mail Detailansicht

Einstellungen Menü

Einstellungen Menü

Version

Version

Konten einrichten

Konten einrichten

Speicher Anzeige

Speicher Anzeige

Datenmanager

Datenmanager

Display mit Taschenerkennung

Taschenerkennung

Kalender

Kalender

Kontakte Favoriten

Kontakte Favoriten

Telefon

Telefon

Performance

Die Performance des neuen RAZR ist durchweg gut, es reagiert sofort und lässt sich überall sehr flüssig bedienen. Dazu trägt natürlich unter anderem der 1,2 Ghz Dual Core CPU bei. Interessanter Weise bewertet der Quadrant Benchmark die Leistung nicht so gut wie z.b. die des Samsung Galaxy S2, das knappe 1000 Punkte mehr bekommt. Gefühlt ist allerdings kein Performance Unterschied zwischen den Geräten zu erkennen.

Quadrant Benchmark

Quadrant Benchmark

Antutu Benchmark

Antutu Benchmark

Antutu Benchmark Diagramm

Antutu Benchmark Diagramm

Akku Laufzeit

Der 1780 mAh Akku ermöglicht angenehme Akkulaufzeiten des RAZR. Wir konnten bei normaler Nutzung Laufzeiten von 1-1,5 Tagen erzielen. Je nachdem, wie sparsam man mit den einzelnen Features des RAZR umgeht, sind sicher noch längere Akkulaufzeiten möglich.

Fazit

Das neue Motorola RAZR hat uns wirklich positiv überrascht. Die Hardware ist sehr gut verarbeitet und leistet ganze Arbeit. Das Gerät wirkt auch insgesamt sehr wertig. Es liegt gut in der Hand und ist auch nicht sehr schmutzempfindlich. Selbst die Motoblur Oberfläche, mit der wir auf dem Defy leider nicht warm wurden, ist nun wirklich gelungen und kann sich sehen lassen. Auch das Update auf Android 4.0 wurde bereits von Motorola bestätigt (s.o.). Das einzige Manko, das wir entdeckt haben, ist die Tatsache, dass der Akku nicht austauschbar ist.

Das RAZR ist unserer Meinung nach eine wirkliche Alternative zu anderen aktuellen Oberklasse Android Smartphones mit Dual Core Prozessor.

Euer Feedback

Was haltet Ihr vom neuen Motorola RAZR? Ist es bei euch in der engeren Wahl, oder habt ihr es evtl schon?

Vielen Dank

Vielen Dank an sparhandy.de für das Motorola RAZR Testgerät!

About the author

Webentwickler, Autor & Gründer von TeamAndroid.de Immer interessiert an guten brauchbaren Android Apps und neuen Android Geräten, vom Smartphone bis zum Tablet.

  • Follow Hendrik on Twitter
  • Chris

    Ich möchte mir in den nächsten Wochen ein Smartphone zulegen und die verschiedenen Tests, wie auch der Bericht hier auf mobi-test über das neue Razr scheinen dieses Gerät ja durchaus als mögliche Alternative zum Plastik-S2 für mich erscheinen. Nun bin ich aber etwas verwirrt, da ich mir das Gerät mal in einem Shop hier vor Ort anschauen wollte und die meisten dieses Teil "aus Prinzip" nicht im Sortiment haben. Ich höre nur Schlechtes über Motorola, dass das Razr sicher im Dauertest nicht zuverlässig sei, dass die Service-Politik von Motorola grottenschlecht sei und dass sich in der Vergangenheit einfach Motorola immer wieder selber disqualifiziert habe – daher nimmt in meinem Ort (80000 Einwohner) nur einer von fünf Shops das Teil mit ins Sortiment! Ich bin jetzt etwas verwirrt und überlege, ob ich trotzdem dieses Modell noch in engerer Wahl lassen sollte?!? Was denkt Ihr dazu – ich habe übrigens bisher keine Erfahrungen mit Smartphones, weswegen ich wirklich auf externe Hilfe angewiesen bin! Ich hatte derzeit das S2, das HTC XE, bzw. halt das RAZR anvisiert!

    Danke für jede Hilfe!

    • Andreas

      Das Razr ist nun mein drittes Smartphone (nach IPhone 3G und 4) und ich bin bisher sehr zufrieden. Es hebt sich schon äußerlich wunderbar von den anderen Android-Klonen und Plastikhandys ab, ist super zu bedienen, Empfang und Akkulaufzeit sind top. Nur die Einstellungen nehmen anfangs etwas Zeit in Anspruch, wenn man mit Android keine Erfahrung hat. Aber das ist völlig OK.
      Bezüglich Updatepolitik ist bereits das erste Update angekündigt (teils schon verfügbar), und Android 4 kommt auch bald. HTC kam für mich aufgrund der unglaublich schlechten Synchronisationssoftware nicht in Frage, Samsunghandys sehen scheiße aus…

    • Ich glaube das liegt an der tatsächlich schlechten Update Politik von Motorola in der Vergangenheit. Allerdings scheint sich bei Motorola seit dem Kauf von Google etwas getan zu haben. Es gab ja schon Ankündigungen für die neue Version, die demnächst ausgerollt werden soll. Sobald wir davon etwas mitbekommen, werde ich darüber schreiben.
      Und wie ich auch schon im Testbericht geschrieben habe, ist das RAZR gerade auch von der Software her, eine deutliche Verbesserung zu den Vorgänger Modellen.

      Wenn Dir das RAZR gefällt, lass dich nicht von den lokalen Händlern abschrecken. Online ist es eh günstiger und Garantie hat man überall gleich. Wir sind nach wie vor sehr angetan davon.

      • Chris

        Danke für Eure Kommentare … dann werde ich mal schauen, ob ich mich ans RAZR rantraue. Es ist schon komisch wie wir Menschen dann auf einmal als Herdentiere reagieren, wenn ich mir das derzeitige Kaufverhalten anschaue: Das S2 ist teilweise bei Händlern ausverkauft, erst in 2-3 Wochen lieferbar und die Bewertungen z.B. bei Amazon sind jetzt schon bei 1000 angelangt. Dagegen warte ich seit Tagen, dass da mal bei den RAZR-Userbewertungen ein bischen Masse zukommt, um ein breites Userbild zu erhalten. Aber wie bei meinen örtlichen Händlern scheint dieses Smartphone auch bei vielen Usern keine Chance zu erhalten. Ich werde mir das Ganze mal noch 2 Wochen anschauen und dann eine Entscheidung treffen!

        Nochmals Danke und Gruß!

  • matt

    hallo Chris,
    ich hab das edle teil jetzt seit einer woche. vorher nur nokia, zuletzt c6-00 und e66. das e66 benutze ich immer noch, das c6 liegt nur rum.
    bis heute bin ich absolut begeistert. design, handling, geschwindigkeit alles top. da es mein erstes android ist muss ich mich noch ein bissl dran gewöhnen. hab es über amazon bestellt, super schnell da und vollständig. nervig sind die vielen vorinstallierten apps die man nicht deinatllieren oder abschalten kann. wer will schon nachrichten von bild oder ist ständig im meeting. überlege es zu rooten und dann den mist raus zu schmeisen. also persönlich ein absoluter topkauf. passt auch super zum mitbestelltem asus zenbook ux31. beide so schön flach. und die arbeiten wunderbar zusammen. beide eben neuste technik. übrigens, den wlan hotspot der vorinstalliert ist brauchst du nicht. paire einfach das razr mit deinem rechner und dann im bluetooth menü "verbindung über zugansgspunkt" kliken. dann geht der rechner übers handy ins netz. keine gefahr das jemand dein wlan hackt und kein exesiver stromverbrauch vom wlan.
    viel spaß mit dem teil-
    matt

  • Ich muss auch sagen was Motorola aus dem Hut gezaubert hatte, hat noch immer Hand und Fuß bin vollkommen zufrieden. Danke für den super ausführlichen Bericht.

  • Hoffe das auch der Nachfolger, das razr maxx HD nach Deutschland kommt! Das finde ich echt interessant!

  • Marius

    Ein sehr schönes Handy.
    Für so ein super Ding nur so wenig Geld zu verlangen, ist eine echte "Heldentat" von Motorola.
    Ich kann ihnen genau wie den Testern von http://www.testninja.de/motorola-razr-i-test/ da nur zustimmen.
    Die Technischen Details und die einfache Bedienung sind vergleichbar, wenn nicht sogar genau so, gut wie seine Konkurrenten von Apple. Aber wenn wir das Handy schon mit einem IPhone vergleichen wollen, sollten wir uns auch den Preis anschauen und in dieser Kategorie gewinnt das Razr mit unglaublichem Vorsprung.

  • Kai Koziellek

    Hallo, ja da habt ihr recht … für den Preis absolut unschlagbar…

    https://www.sk-tools.net